Kernöl

Der steirische Ölkürbis – Ein Naturprodukt für Ihre Gesundheit

Die schalenlos gewachsenen steirischen Kürbiskerne werden vom steirischen Ölkürbis gewonnen.

Die Aussaat erfolgt im Mai, die Erntezeit im September, Oktober. Die vollreifen Früchte liegen im Herbst wie tausend kleine Sonnen auf den Feldern der südlichen Steiermark und warten auf die Ernte. Vom Kürbis werden nur die Kerne, die im inneren der Frucht liegen, verwertet. Das restliche Kürbisfleisch bleibt am Felde liegen und verrottet. Die Kerne werden maschinell oder zum Teil noch händisch aus dem Kürbis herausgelöst. Anschließend werden sie gewaschen und getrocknet. Die trockenen Kerne werden dann zur Weinhandl-Mühle gebrach und zum Echt steirischen Kürbiskernöl g.g.A. verpresst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom Kürbiskern zum Öl

In der Weinhandl-Ölpresse wird Echt steirisches Kürbiskernöl g.g.A. traditionell in vier Schritten hergestellt:

  1. Die Kürbiskerne werden mit einer Steinmühle vermahlen.
  2. Das Mahlgut wird mit ein wenig Wasser und Salz versetzt und geknetet.
  3. Danach wird das Mahlgut in einer mit Holz befeuerten Pfanne schonend erwärmt. Hier ist der Ölpresser gefordert. Die Röstung ist das Herzstück der Kernölerzeugung. Es gehört sehr viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung dazu, um ein gutes Öl zu erzeugen.
  4. Die Pressung erfolgt mit einer Seiherpresse. Das fertige Röstgut wird lagenweise mit beigelegten Stahlplatten in Stahlzylinder gefüllt. Über die feinen Bohrungen im Zylinder fließt das Öl bei ca. 300bar Druck ab. Dieser Pressvorgang ist sehr schonend und dadurch entsteht keine Reibungswärme.

Das Ergebnis

Das Echt steirische Kürbiskernöl der Weinhandl-Mühle wurde in den letzten Jahren wiederkehrend prämiert und auch 2022 wieder ausgezeichnet.

Wir beziehen die Kürbiskerne von langjährigen Vertragslandwirten. Das Brennholz, für die Ölpresse kaufen wir zu 100% von unseren Kunden.

Wertvolle Inhaltsstoffe des Kürbiskernöls

  • Wertvolle ungesättigte Fettsäuren
  • Vitamine: A, B1, B2, B6, C, D und reich an Vitamin E.
  • Mineralstoffe: Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Eisen, Kupfer, Mangan, Selen, Zink.
  • Leichte Verdaulichkeit

Wertvolle Inhaltsstoffe der Kürbiskerne

Ölgehalt: 45 – 50 % davon mehr als die Hälfte ungesättigte Fettsäuren, hauptsächlich Linolsäure

  • Eiweiß: 30 – 35 %
  • Kohlenhydrate: 6 – 8 %
  • Mineralstoffe und Spurenelemente: 4 – 5 %
  • Mineralstoffe: Phosphor, Calcium, Kalium, Magnesium
  • Spurenelemente: eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Selen
  • Vitamin E: 15 – 30 mg/ 100g
  • Brennwert: 100g = ca. 2.580kj = ca. 680 kcal

Die in den Kürbiskernen enthaltene Linolsäure vermag den Cholesterinspiegel zu senken. Sie aktiviert den Zellstoffwechsel und hilft auch bei Übergewicht Fettpolster abzubauen.

In der Naturmedizin wird sowohl auf einen günstigen Einfluss der Kürbiskerne auf die Prostata als auch auf die Harnblasenmuskulatur hingewiesen. Der relativ hohe Gehalt an Selen in den Kürbiskernen erhöht Ihre Vitalität und Ihr Leistungsvermögen.

Weg mit dem Fleck!

Tipp: Kernölflecken auf Tischtüchern oder Kleidungsstücken verschwinden, wenn Sie das Wäschestück nach dem Waschen in die Sonne hängen.